Mit Rost-Look ins Rennen um Pokale

Auto-Gala des Opel-Clubs Nordhessen in Gudensberg

+
Ihr Schmuckstück: Daniel und Sabrina aus dem Hochsauerlandkreis waren mit ihrem Opel Corsa D OPC Baujahr 2008 vor Ort.

Gudensberg. Sie bestehen seit über 25 Jahren und mobilisieren jedes Jahr aufs Neue die Autofans, die Mitglieder des Opel-Club Nordhessen in Gudensberg. Vorsitzender Bernhardt Zech freute sich am Wochenende über mehr als 200 Fahrzeuge bei der Gala auf dem Gudensberger Festplatz.

Die Aussteller konnten an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen. So gab es eine Top Ten der schönsten Opel-Modelle, markenoffen wurden die schönsten Oldtimer prämiert, aber auch die besten Bilder auf Motorhaube und Fahrzeug (Airbrush) bekamen Pokale. Insgesamt wurden 50 Pokale vergeben.

Die vier Fachleute in der Bewertungskommission begutachteten auch Motorraum, Umbauten am Fahrzeug, die Lackierung und die Innenraum-Ausstattung. Eine Profi-Sound-Messanlage vom SPL Tuning-Team aus Münchholzhausen beurkundete mit Profi-Geräten den lautesten Motor- und Auspuffsound.

Der am weitesten angereiste Teilnehmer bekam einen Pokal, und Günter Gerlach aus Wabern, mit dem Opel-Gen ausgestattet, erhielt einen Pokal für sein Lebenswerk.

Bereitwillig gaben die Autobesitzer Auskunft über ihre Fahrzeuge. Thomas Hofer aus Münden hatte seinen 5er BMW mit Red Style komplett poliert, einer Folie, eingepinselt aus einer Mischung mit Klarlack und Stahlstaub, die dem Auto einen rostigen Look gibt. Dass Frauen etwas von Autos verstehen, zeigte Micky Halberstadt, Elektrikerin aus Habichtswald-Dörnberg, die ihr Golf Cabrio Baujahr 1991 nicht nur tiefer gelegt, mit anderen Felgen ausgestattet und die Zierleisten und den Kühlergrill vom Original Golf eingebaut hat. Ihre Liebe zum Auto hat sie vom Vater geerbt.

Opel Treffen in Gudensberg

Ihren Opel Corsa D OPC 2008 zeigten Daniel und Sabrina, die extra aus dem Hochsauerlandkreis angereist waren. Mit seinem Opel GT Baujahr 1971, mit stolzen 140 PS unter der Haube, war Heiko Rennemann aus Edertal gekommen.

Wer es nicht erwarten konnte, sein Auto mit einem Bild zu verzieren, der konnte bei Sascha und Gaby vom „Fly-Airbrush-Design-Team aus Dortmund sofort seinen Wunsch erfüllen.

Eine Veranstaltung von Auto-Fans für Auto-Fans, bei der man sich informieren konnte, wie viel Geld man in einem fahrbaren Untersatz verstecken kann. (zpb)

Quelle: HNA

Kommentare