Doppeljahrgang der Wilhelm-Filchner-Schule feierte Abi-Ball

+
Festlich gekleidet: (von links) Tamara, Jessica, Malena und Danae sind Teil des Doppeljahrgangs, der am Wochenende seinen feierlichen Abiball in Volkmarser Nordhessenhalle feierte.

Wolfhagen/Volkmarsen. 127 Abschlussschüler, festlich gekleidet, und ein Vorhaben: das Erreichte gebührend feiern. Keine Frage, das ist den Abiturienten der Wilhelm-Filchner-Schule (WFS) mit Eltern und Freunden gelungen.

Denn drei Wochen nach der offiziellen Verabschiedung und der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse haben sie alle es am Samstagabend beim gemeinsam Abi-Ball pünktlich zum Ferienbeginn noch einmal richtig krachen lassen.

Bunt zusammengewürfelt

Grund genug hatten der erste Doppeljahrgang aus G8- und G9-Schülern dazu allemal. Auf ein insgesamt gutes Abitur blicken die vor drei Jahren bunt zusammengewürfelten Schüler zurück. Eine Zeit, in der man laut einhelligem Tenor des Jahrgangs zu einer eingeschworenen Einheit zusammengewachsen sei. Anfangs mit 160 Schülern und gegenseitiger Skepsis in die Oberstufe gestartet, habe man durch den „Schmelztiegel Oberstufengebäude“ sämtliche Vorurteile über Bord geworfen und trotz der insgesamt großen Spanne von bis zu vier Jahren Altersunterschied den Weg zueinander gefunden. Alles in allem zog man ein positives Fazit. Das Ergebnis jedenfalls, galt es zu feiern.

Und zwar in der Nordhessenhalle im benachbarten Volkmarsen. „Das ist die einzige Halle, in die wir als Doppeljahrgang mit Anhang herein passen“, erklärte Abiturientin Julia Geselle die Wahl. Gemeinsam mit dem Ball-Komitee hat sie die Abschlussveranstaltung auf die Beine gestellt. „Wir haben gefühlt die vergangenen 48 Stunden hier verbracht“, erzählte sie mit einem Augenzwinkern.

Tosender Applaus

Eine Zeit, die sich gelohnt hat. Der rote Teppich war ausgerollt, vorbei an Fackeln zogen die Schüler unter dem tosenden Applaus von Eltern und Lehrern in den Saal ein. Sichtlich genossen sie dabei die allerletzten Stunde im Jahrgangsverbund.

Fotos vom Abi-Ball

Abi-Ball der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule

Viele Wege werden sich nun trennen - aber auch das gehört dazu zum bestandenen Abitur. Und für den Jahrgang steht fest: Der Kontakt soll aufrechterhalten werden.

Von Luca Deutschländer

Quelle: HNA

Kommentare