Rudi Sundheim gewinnt Pokal bei der Geflügelschau in Niestetal

Pokalübergabe: Rudi Sundheim aus Habichtswald-Dörnberg (links) wird durch den Kreisbeigeordneten und das Kreisausschussmitglied Karl Schäffer (SPD) aus Lohfelden geehrt. Fotos: Wienecke

Habichtswald/Niestetal. Drei Pokale und ein Teller: Rudi Sundheim aus Habichtswald-Dörnberg freut sich über seine Ehrenpreise bei der Landesverbands-Park- und Ziergeflügelschau mit angeschlossener Kreisverbandsschau in Niestetal.

Bereits zum 25. Mal fand die Doppelschau nun statt. Sie wurde vom Verein für Park- und Ziergeflügel Niestetal und Umgebung ausgerichtet. In der Zuchtgruppe 2 (Ziertauben) wurde Sundheim Kreismeister. Die Zuchtgemeinschaft Ullrich aus Kassel wurde Kreismeister der Zuchtgruppe 1 (hühnerartiges Ziergeflügel) und der Zuchtgruppe 2 (Wasserziergeflügel). Bis zur nächsten Kreisverbandssitzung werden die Kreismeister stets unter Vorbehalt genannt.

Rudi Sundheim (62), der mit seiner Frau Wilfriede (64) züchtet, schaffte sich zunächst Lachtauben an, bevor er sich dann auf Felsentauben spezialisierte. „Wir halten 25 Paare in einer Außenvoliere“, berichtet der Rentner, der früher bei Volkswagen als Haustechniker gearbeitet hat.

Punktgleich Meister

Monika Vesper und Helmut Nemitz (beide aus Frankenberg) wurden punktgleich, ebenfalls zunächst unter Vorbehalt, hessische Meister. Mit Bundesmedaillen wurden Marius Justus Becker aus Weimar (Lahn) und Timo Habermehl aus Feldatal im Vogelsbergkreis ausgezeichnet.

Winzig: Auch frisch geschlüpfte Wachtelküken wurden gezeigt.

Der Verein für Park- und Ziergeflügel Niestetal und Umgebung besteht seit 1990. Zuvor veranstalteten die späteren Vereinsmitglieder Schauen als Zusammenschluss, sie fanden in Bad Hersfeld statt. Seit vielen Jahren findet die Veranstaltung nun in der Mehrzweckhalle in Niestetal mit Unterstützung der Gemeinde statt. Die 30 Mitglieder des Niestetaler Vereins engagieren sich für die Erhaltung von Park- und Ziergeflügelrassen, wie zum Beispiel von Fasanenarten.

Kontakt: Werner Ullrich, Erster Vorsitzender, unter Tel. 0561/895464, Informationen auch unter www.vzi.de

Quelle: HNA

Kommentare