Rückhaltebecken in Schwalmstadt ist randvoll - Lage entspannt sich

Gestrichen voll: Die Wehranlage des Wasserrückhaltebeckens in Schwalmstadt. Foto: Schorn

Schwalm. Der Regen hat nachgelassen. Trotzdem ist das Wasserrückhaltebecken in Schwalmstadt bis zum Anschlag gefüllt. Das teilte Peter Kugler, Betriebsleiter des Wasserverbands Schwalm, mit. „Dennoch wird es nicht überlaufen“, ist er sich sicher.

Derzeit werden 30 Kubikmeter Wasser pro Sekunde von dem angestauten Wasser in den Unterlauf der Schwalm abgelassen. Aber die Hochwasserlage am Unterlauf der Schwalm entspannt sich bereits wieder. Die Pegel fallen, teilt der Wasserverband mit.

Dennoch ist die Zufahrtsstraße zur B 254 bei Loshausen, bekannt als Klinkenmühle, weiterhin wegen Überflutung gesperrt. (mso)

Hochwasser in der Schwalm

Quelle: HNA

Kommentare