2000 Euro wurden für den Kinderspielplatz in Niederurff gespendet

Da rutschte das Geld rein

Spende für den Spielplatz: Grundstückseigentümer Ulrich von Urff, Eckhard Ochs, Präsident von Wandern für Kinder, Bürgermeister Michael Köhler und Johannes Rieger vom Landwirtschaftlichen Lohnunternehmen Rieger. Foto: privat

Niederurff. Der Verein „Wandern für Kinder“ hat die Gemeinde Bad Zwesten mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro für den Kinderspielplatz in Niederurff unterstützt.

Das Geld wurde dafür verwendet, Altholz aus dem Baumbestand zu schneiden. Es soll die Gefahr gemindert werden, dass tote Äste hinunterstürzen und so Kinder in Gefahr bringen. Die Gemeinde unterhält den Spielplatz, tauscht den Sand aus und erledigt Reparaturen, heißt es in der Pressemitteilung. Für die Entastung mit den Spezialgeräten sei kein Geld vorhanden gewesen, sagte Bürgermeister Michael Köhler. Daher drohte der idyllisch gelegene Spielplatz in Niederurff gesperrt zu werden.

Im vergangenen Jahr hatten Niederurffer die zum Teil älteren Geräte saniert und gestrichen. „Für die Kinder wäre es schade gewesen, wenn wir den Spielplatz hätten sperren müssen. Daher sind wir dem Verein Wandern für Kinder sehr dankbar für die Spende“, sagte Köhler.

Der Eigentümer des Grundstücks, Ulrich von Urff stellt der Gemeinde das Grundstück zur Verfügung. Zwei Mitarbeiter des Landwirtschaftlichen Lohnunternehmens Johannes Rieger aus Niederurff arbeiteten mit Spezialgeräten einen ganzen Tag lang.

Der Verein Wandern für Kinder hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Kinder in der Region zu fördern. Der 100 Mitglieder starke Wanderverein spendet pro Mitglied pro gewandertem Kilometer 50 Cent in einen Spendentopf.

„Mit dem Geld “, so erläutert Eckhard Ochs, „soll Kindern in Not geholfen werden. Jeder Cent kommt ihnen zugute. Der Verein habe seit der Gründung 150 000 Euro für Kinder in Nordhessen verteilt. • Näheres: unter Tel. 0 56 22/79 90 12 oder per E-Mail info@wandern-fuer-Kinder-ev.de. (zyx)

Quelle: HNA

Kommentare