19 Delegierte und Präsidium tagten in Wiera

Sänger planen das Jubiläumsjahr

Schwalmstadt. Kürzlich fand im Dorfgemeinschaftshaus in Wiera die Gesamtausschusssitzung des Mitteldeutschen Sängerbundes (MSB) statt. Der Kreischor des Sängerkreises Schwalm-Heimat begrüßte das Präsidium und die Delegierten aus den 19 Sängerkreisen des MSB musikalisch unter der Leitung des Kreischorleiters Andy Stein mit drei Liedern.

Der Wahlleiter der jüngsten Vorstandswahl des MSB Helmut Daub hatte die Gelegenheit genutzt, den Gesamtausschuss des MSB zu einer Sitzung in seine Heimat einzuladen. Der neue Schatzmeister Hans Krug legte die Buchstaben MSB wie folgt aus: ‘Mit Sängerboss Bergmann’ weitermachen.

Vorsitzender Volker Bergmann als neuer ‘Sängerboss’ zusammen mit dem neu gewählten Präsidium für die nächsten vier Jahre die Geschicke des MSB lenken, heißt es in der Pressemitteilung.

Schwalmstadts Bürgermeister Dr. Näser und Landtagsabgeordnete Regine Müller sprachen Grußworte in denen sie auch ihre Freude darüber zum Ausdruck brachten, dass im MSB wieder im richtigen Takt gesungen wird.

Die Tagesordnung des Treffens umfasste unter anderem den Haushalt des MSB und die Planung der 175-Jahrfeier in 2014. In dieser Region planen die Sängerkreise Schwalm-Heimat, Schwalm-Knüll und Wohratal im Jubiläumsjahr verschiedene Konzerte. (syg)

Quelle: HNA

Kommentare