Lauf- und Radgruppe des TSV Gilserberg holen Urkunde im Marburger Archiv ab

Zu Fuß und auf dem Sattel

Freuen sich auf die Tour: Freddy Wurmbäck, Rainer Naumann (von rechts), Frank Siesenop (zweiter von links) und die Sportler der Lauf- und Radgruppe des TSV Gilserberg. Foto: Rose

Gilserberg. Ab dem 3. Juni feiert die Gemeinde Gilserberg 750-Jahr-Feier. Eine Woche lang wird das Hochland mit unterschiedlichen Aktivitäten an das Jubiläum erinnern. Zum Auftakt plant die Rad- und Laufgruppe des TSV Gilserberg für Samstag, 2. Juni, die Urkunde der Ersterwähnung im Staatsarchiv in Marburg abzuholen. Mit einer Lauf-Rad-Staffel soll das Schriftstück nach Gilserberg gebracht werden. Läufer und Radfahrer, gern auch Nicht-Gilserberger, sind eingeladen, sich der Truppe anzuschließen. „Es soll eine lockere Fahrt werden“, sagt Frank Siesenop von der Rad- und Laufgruppe. • 10 Uhr: Start am Staatsarchiv in Marburg, Lauf entlang der Lahn zum Übergabepunkt, Parkplatz zwischen Cölbe und Bernsdorf, wo die Fahrradfahrer die Urkunde in Empfang nehmen, Länge der Laufetappe etwa neun Kilometer.  • 11 Uhr: Radtour auf Radwegen und gut befestigten Feldwegen über Kirchhain, Rauschenberg, Wohra, Lischeid zur Gemarkungsgrenze Winterscheid/Gilserberg am Molkeberg mit Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten am ehemaligen Raiffeisenlager in der Nähe der B3 in Wohra, etwa 13. 15 Uhr, Etappenlänge 35 Kilometer. • 15 Uhr: verschiedene Schlussetappen für Läufer, Walker und Radfahrer vom Molkeberg, Waldecke Nähe der B3, zum Sportplatz in Gilserberg auf Routen zwischen drei und acht Kilometern. • 15.30 Uhr: Ankunft am Sportplatz in Gilserberg mit gemütlichem Abschluss.

„Die Lauf- und Radstrecken wurden so ausgewählt, dass auch weniger trainierte Läufer und Radfahrer sie bewältigen können. Auf der Strecke sind zudem Pausen eingeplant“, erklärt Koordinator Freddy Wurmbäck. Die kurzen Schlussetappen sollten es allen Gilserbergern, die Fahrrad, Laufschuhe oder Walkingstöcke haben, ermöglichen, sich der Lauf- und Radgruppe anzuschließen. „Es wäre schön, wenn wir möglichst viele Menschen aktivieren könnten“, sagt Rainer Naumann. Um Fahrgemeinschaften zum Start und den Stationen zu bilden und den Fahrradtransport organisieren zu können, wird um Anmeldung bei Freddy Wurmbäck gebeten. • Info: Tel. 0 66 96/71 39 ARTIKEL RECHTS

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare