Treffen der Schlüterfreunde lockte über 1000 Besucher nach Wichte

Schlepper haben neue Fans

Der kleine Schlüter beim Grubbern: Auch wer auf dem Land wohnt, hat nicht immer Gelegenheit, Landwirten beim Arbeiten zuzuschauen. Foto:  Bläsing

Wichte. 268 Einwohner zählt das Dorf Wichte. Am Sonntag waren es zeitweise 1000 mehr. Das Treffen der Schlüterfreunde mit ihren Traktoren erwies sich als Magnet für einen Familienausflug.

Nach einer Rundfahrt über Konnefeld, Altmorschen und Neumorschen mit den Schleppern aus unterschiedlichen Baujahren und unterschiedlicher Größe fanden sich die Mitglieder des Vereins der Schlüterfreunde Nordhessen im Dorfgemeinschaftshaus Wichte ein. Dort feierten sie zusammen mit den Wichtern bis tief in die Nacht hinein.

Ein echter Familientag war der Sonntag. Nach einem Feldgottesdienst zusammen mit der Kirchengemeinde Konnefeld, gab es wahrlich viel zu sehen.

Die Präsentation der Landtechnik bei allerbestem Spätsommerwetter war der Hit bei Jung und Alt. 22 Schlepper der Marke Schlüter waren zu sehen, teilweise auch im Einsatz. Ein großer Schlüter-Schlepper zeigte die Stoppelfeldbearbeitung mit einer Kurzscheiben-Egge, ein kleiner zog mit einer Egge über das Feld.

Das lag gleich gegenüber dem Dorfgemeinschaftshaus, so dass die Besucher von der Terrasse aus die Maschinen im Blick hatten. Zugleich wurden sie mit Kaffee und Kuchen versorgt. Kuchen hatten die Frauen der Schlüterfreunde gebacken. Dazu kamen 20 Kuchenspenden aus dem Dorf, berichtet Vereinspräsident Erwin Döhne. Er besitzt zwei Schlüterschlepper. die regelmäßig im Einsatz sind.

Wer mochte, konnte eine Runde auf den Schleppern mitfahren. Gerne genutzt wurde auch das Angebot, sich auf einem Wagen durchs Dorf und aufs Feld fahren zu lassen.

Der älteste Traktor der Firma Schlüter, die inzwischen nicht mehr produziert, und der in Wichte zu sehen war, stammt aus dem Jahr 1956. Von den beiden großen waren gleich zwei gekommen: Acht Zylinder, 185 PS, Baujahr 1977.

Eigentlich hätten es ein paar mehr sein sollen, aber angesichts des guten Wetters waren einige auf den heimischen Feldern im Einsatz.

Wett gemacht haben das Schlepper anderer Hersteller. Etliche Eigentümer aus dem Umkreis von 20 Kilometern waren mit Oldtimern nach Wichte gekommen, berichtete Döhne.

Erfreut zeigte er sich auch darüber, dass sich so viele Menschen die Wanderausstellung über ökologischen Landbau im Dorfgemeinschaftshaus angeschaut haben. bmn)

Quelle: HNA

Kommentare