Neue Eissorten sind in der Schwalm im Kommen, können Klassiker aber nicht ablösen

So schmeckt der Sommer

Ein starker Sommer: Über die Theke von Alessandro Ravero gehen viele Kugeln. Foto: nh

Schwalm. Ob beim Besuch des Schwimmbades, einem Grillabend oder im Urlaub, eine Sache darf in den Sommermonaten nicht fehlen: ein erfrischendes Eis in der Waffel oder im Becher. Bei Temperaturen im oberen Bereich ist Eis eine beliebte Erfrischung der Deutschen. Um für Abwechslung zu sorgen, haben sich auch die Eisdielenbesitzer in der Schwalm neue Sorten für den Sommer ausgedacht.

Wechselndes Angebot an Eis

Ein täglich wechselndes Angebot findet man im Eiscafé La Perla in Ziegenhain. Neben den immer verfügbaren Klassikern, werden vier der angebotenen 20 Sorten täglich ausgetauscht. Das freut besonders die Stammkunden, sagt Besitzer Gianni Di Biasi: „Manche unserer Gäste kommen jeden Tag vorbei, um zu sehen, welche neuen Eissorten es gibt.“

Beliebt ist das Ziegenhainer Eis auch deshalb, weil der Gelatiere (Eismacher) bei der Herstellung 20 Prozent weniger Zucker verwendet, als üblich. Obwohl es im La Perla viele neue Sorten gibt, Fruchtzwerge, Gelato Energy und Aperol Sprizz zum Beispiel, greifen laut Di Biasi die meisten Gäste beim altbekannten Schoko-, Vanille- und Nusseis zu.

Besonders auffällig ist, dass vor allem die älteren Gäste die Klassiker bevorzugen, während Jüngere sich eher an neue Sorten trauen. „Der Trend geht zu den klassischen Geschmacksrichtungen“, sagt Thomas Casodo vom Eiscafé Venezia in Neukirchen. Weil die Nachfrage fehle, habe er keine neuen Sorten entwickelt. Die meisten Kunden in Neukirchen genießen Eis in den Geschmacksrichtungen Erdbeer, Nuss und Stracciatella.

Die Eisdiele Venezia in Treysa hat in diesem Jahr die Sorte Wassermelone für besonders heiße Tage eingeführt. Wenn das Wetter stimmt, greifen viele Kunden zu der neuen Sorte.

Schoko für die Jüngsten

Sehr beliebt, meint Eisdielenbesitzer Alessandro Ravera, ist dieses Jahr die Ferrero-Linie, die aus Rocher, Raffaello und Yogurette besteht.

Die Jüngsten kaufen bei ihm vor allem Schoko und Erdbeer, während seine erwachsenen Kunden Nuss und Sahne-Kirsch vorziehen.

Bisher war der Sommer für die Eisdielenbesitzer erfolgreicher als in den vorigen Jahren. Der frühe Frühling mit hochsommerlichen Temperaturen ist für die besonders gewinnbringende Eissaison verantwortlich. Deshalb hoffen die Gelatieri darauf, dass das Wetter in den nächsten Wochen weiter mitspielen wird. (jbx) HinteRgrund, Umfrage

Quelle: HNA

Kommentare