Große Eröffnung am Donnerstag, 24. Oktober 

Melsunger Stadtbücherei ist umgezogen

+
Viel Platz und hell: Cornelia Reckelkamm mit einigen der insgesamt 600 Hörbüchern. Im Erdgeschoss befinden sich die Erwachsenen- und die Seniorenabteilung – über die Treppe gelangt man in das Obergeschoss.

Melsungen. Die neue Stadtbücherei in Melsungen kann sich sehen lassen. Und zur Eröffnung am Donnerstag, 24. Oktober, wird sie auch ganz besonders einfach zu finden sein: Große Fußspuren weisen dann am Markttag den Weg vom alten Standort im Keller der Stadthalle in die Flämmergasse 9.

Die Idee mit den Fußspuren hatte Citymanager Mario Okrafka, in der Nähe der Spuren werden außerdem 49 Buch-Tüten als Überraschung versteckt sein: „Die Bücher sollen gefunden und gelesen werden“, sagt Cornelia Reckelkamm vom Büchereiteam. Sie und Eva Gröninger hoffen, dass so noch viele Melsunger auf den Geschmack kommen. Die Anmeldung gehe fix und sei kostenlos.

Als Leser hat man immerhin Zugriff auf mehr als 9000 Bücher und 600 Hörbücher. In den kommenden Wochen wird das Angebot um die Online-Ausleihe ("Onleihe") erweitert. Bequem vom heimischen Rechner können die Mitglieder aus mehr als 40.000 Titeln wählen. Das Angebot kostet indes einen niedrigen Jahresbeitrag. „Über das Angebot informieren wir gerne in der Bücherei“, sagt Gröninger.

Start ist Anfang 2014, bis dahin müssten die Mitarbeiter noch im System geschult werden, sagt Katja Stoll von der Stadt. Am Tag der Eröffnung wartet auf die Erwachsenen ein Glas Sekt und für die Kinder gibt es Gummibärchen. Das sollte aber nicht der Grund sein, der hellen, modernen und geradezu weitläufigen Bücherei einen Besuch abzustatten.

Das Ambiente sei zum Fingerlecken, sagt Gröninger und Reckelkamm ergänzt, ein Wohlfühlort, der zum Lesen animiere. Im Erdgeschoss gibt es eine Erwachsenen- und Seniorenabteilung, im ersten Obergeschoss stehen die Kinder- und Jugendbücher sowie die Sachbücher. Kinder seien besser zu Fuß, daher habe man sich so entschieden. Denn leider sei die Bücherei noch nicht barrierefrei. Drei Stufen erschweren noch den Zugang – mit dem Kinderwagen kein Problem. Mit dem zweiten Bauabschnitt bekommt die Bücherei einen neuen Eingang in Richtung Dienstleistungszentrum mit Foyer und barrierefreien Zugang – dies wird aber noch einige Monate dauern.

Der einzige Wermutstropfen ist, die Öffnungszeiten bleiben auch am neuen Standort die alten. Das heißt, die Bücherei hat lediglich sieben Stunden wöchentlich geöffnet. Für längere Öffnungszeiten müsste die Politik erst den Weg frei machen. Zuvor sollen aber die Zahlen am neuen Standort beobachtet werden.

Quelle: HNA

Kommentare