Zwei Verletzte bei Unfall

Schmucktransporter überschlägt sich auf A 7 bei Knüllwald

Knüllwald. Auf der A 7 bei Knüllwald hat sich in der Nacht zu Freitag ein Unfall ereignet, in den ein Werttransporter verwickelt war, der Schmuck geladen hatte. Nach Angaben der Polizei wurden zwei Menschen verletzt, es entstand Schaden von 33.000 Euro.

Der 47-jährige Fahrer des Werttransporters aus dem Landkreis Heilbronn war mit einem 41-jährigen Begleiter aus Stuttgart unterwegs. Er wollte einen vorausfahrenden Lieferwagen überholen und wechselte auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei kam der Werttransporter ins Schleudern.

Das Fahrzeug krachte gegen die Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Wagen, rutschte auf dem Dach 50 Meter weiter und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Ein 44-Jährigen aus Weimar erkannte das Hindernis zu spät und touchierte mit seinem Auto das Unfallfahrzeug. Dabei kam der Wagen des Weimarers, der mit einer 35-jährigen Frau aus Zürich unterwegs war, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke.

Die jeweiligen Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Rettungswagen brachten sie zur weiteren medizinischen Versorgung ins Melsunger Krankenhaus.

Von 1.37 Uhr bis 4.30 Uhr war der rechte von drei vorhandenen Fahrstreifen gesperrt. (hro)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion