Weihnachtsmarkt in Zierenberg

Schneefrauen im Lichterglanz

Wohlige Wärme dank Hochprozentigem: Die Strickclub-Schneefrauen Heike Müller, Alex Ditzel, Jule Bräutigam Jutta Klade und Heike Scheffler (von links) hatten ihre ganz persönlichen Mittelchen gegen die eisigen Temperaturen. Fotos: Hoffmann

Zierenberg. Alle Jahre wieder verwandelt sich der Zierenberger Marktplatz in ein kleines Weihnachtsparadies. Pünktlich zum ersten Advent erstrahlte der große Tannenbaum im Licht unzähliger Kerzen, rund herum lud die verträumte Budenstadt zum Bummeln ein.

Der Weihnachtsmann hatte es in diesem Jahr nicht ganz so leicht wie gewohnt, denn eine Horde fröhlicher Schneemänner buhlte ebenso um die Gunst der kleinen und großen Gäste. Ihre Gaben aber entpuppten sich dann als nicht jugendfrei, denn die Damen des Strickvereins verteilten munter Hochprozentiges. Der kleine Williams schmeckte fast so gut wie die großen Kollegen Glühwein und Punsch, die bei den eisigen Temperaturen genau richtig kamen und nicht nur von innen wärmten, sondern auch hervorragend als Handwärmer dienten.

Mit der wohligen Wärme ausgestattet, machte der Streifzug über den Weihnachtsmarkt gleich doppelt soviel Spaß, den der Posaunenchor am frühen Samstagnachmittag mit der passenden Festmusik eröffnet hatte. Die Bratwurst durfte nicht fehlen, wie auch frisch geräucherter Fisch vom Angelsportverein, Leckereien aus der Partnerstadt Ichtershausen und vieles mehr. Die Kindergartenkinder erfreuten am Samstag mit Weihnachtsliedern, der Sonntag lockte mit einem Auftritt der Kinder und Jugendlichen der Musikschule Nelle.

Während draußen Geschenke vom Adventskranz bis hin zu Edelsteinen über die Tresen gingen, vertrieben sich die jüngsten Besucher die Zeit im Rathaus. Im gemütlichen Gewölbekeller lauschten sie den Geschichten von Büchereileiterin Ramona Kunz, zwei Stockwerke weiter oben bastelten sie mit dem Team des Fördervereins Grundschule Zierenberg Regenmacher, die dank Nudeln und Reis das Geräusch prasselnder Regentropfen perfekt nachahmten.

Weitere Fotos vom Weihnachtsmarkt und dem Basar in Naumburg bei HNA online.

Von Sascha Hoffmann

Quelle: HNA

Kommentare