Fritzlarer Schützengilde feiert ihr 550-jähriges Bestehen mit einem Festkommers

Schnell mal 450 Jahre älter

Die Gründungszeit liegt weit zurück: Auf dem Bild sind die Gründungsmitglieder der Schützengesellschaft Fritzlar zu sehen. Das Bild ist aus dem Jahre 1894. Es ist das einzige Foto aus dieser Zeit.

Fritzlar. Die Fritzlarer Schützengilde schaffte, was nicht viele können: In 23 Jahren alterte sie um 450 Jahre. Erst 1990 wurde das 100-jährige Bestehen gefeiert. Kurioserweise begeht der Verein am Samstag, 28. September, ab 18 Uhr im Vereinsheim der Schützengilde das Jubiläum zum 550-jährigen Vereinsbestehen.

Viel älter als angenommen

Erst in den vergangenen Jahren sei man durch geschichtliche Nachforschungen in den Staatsarchiven Marburg, Würzburg, Darmstadt und Weimar sowie im Stadtarchiv Fritzlar auf Niederschriften gestoßen, dass der Verein bereits 1463 das erste Mal erwähnt wurde, sagte Harald Feuring senior, Vorstandsmitglied der Schützengilde. Damals sei Landgraf Heinrich III. von Hessen zu Gast bei den Fritzlarern gewesen.

Seitens des Vorstandes ist damit bewiesen, dass die Bürger schon vor 550 Jahren sich im Umgang, nicht militärisch, mit der Büchse übten. Anerkannt wurde das Alter des Vereins durch den Deutschen Schützenbund und den Landes-Schützenverband im Jahre 1997. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Gründung auf den 14. April 1890 datiert gewesen. Erst mit der Anerkennung der Verbände wurde die Änderung amtlich. Gleichzeitig änderte die Schützengesellschaft den Namen zu Schützengilde Fritzlar.

„Wir sind in der Rangliste der ältesten Schützenvereine in Hessen auf Rang elf“, sagte Werner Brandau, Vorsitzender der Schützengilde in Fritzlar.

Mittlerweile sei es schwer, die Jugend für den Verein zu gewinnen. Sogar mit einem Angebot bei den Kinderferienspielen versucht der Verein die Jugend und die Kinder zum Schießen zu begeistern.

Auf fünf modernen Schießständen üben sich die 165 Mitglieder im Zielen und Treffen mit Pistolen und Gewehren. Auch eine Damenschützenmannschaft gibt es in Fritzlar mit acht Aktiven. Der feierliche Abend wird durch Künstler musikalisch begleitet. Zusätzlich dazu findet die Siegerehrung mit Pokalverleihung der Schießwoche statt.

• Kontakt: Bei Interesse am Schießsport: www.fritzlarer-schuetzengilde.de oder Tel. Werner Brandau 0 56 22/ 15 85

Von Benjamin Imgrund-Siebert

Quelle: HNA

Kommentare