Neues Sozialmobil für die Kirchengemeinde: 29 Sponsoren helfen bei der Finanzierung

Schnelle Hilfe auf Rädern

Unterstützung für ältere und behinderte Menschen: Zu diesem Zweck wurde das Sozialmobil angeschafft, an dem sich insgesamt 29 Firmen, Vereine und Institutionen beteiligten. Foto: Rose

Schwalmstadt - Das neue Sozialmobil der Evangelischen Kirchengemeinde Franz von Roques wurde am Samstagnachmittag präsentiert. Unter Mitarbeitern und Klienten wird das Gefährt schlicht der bunte Bus genannt. Seit mehreren Jahren wird ein Wagen in der Betreuung älterer und behinderter Menschen in Treysa und Ziegenhain eingesetzt, jetzt hat die Kirchengemeinde mithilfe örtlicher Sponsoren einen Neuen angeschafft.

29 Firmen, Vereine und Institutionen haben sich daran beteiligt: Deren Logo prangt gut sichtbar auf dem Lack. Je 550 Euro haben sie locker gemacht. „Und sie können das sichere Gefühl haben, etwas Gutes getan zu haben“, sagte Pfarrer Dieter Schindelmann bei der Übergabe des Busses.

Fahren wird den Wagen in Zukunft Jan Lückert, der ab August ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Gemeinde absolviert. Er unterstützt mit seiner Arbeit Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, alt geworden oder behindert und auf Hilfe angewiesen sind.

Die Anschaffung konnte allein durch Spenden und einen Zuschuss der Kirche finanziert werden. 32 000 Euro hat der der Bus gekostet.

Für die Menschen, die den Bus nutzen, ist das Angebot völlig kostenlos.

Quelle: HNA

Kommentare