Schnelles Internet kommt 2011 per Funk in Melsunger Stadtteile

Melsungen. Eine Versorgung der Melsunger Stadtteile mit schnellen Internet-Verbindungen rückt in greifbare Nähe. Die Stadt habe einen Anbieter gefunden, der in den Orten Günsterode, Kehrenbach, Kirchhof, Röhrenfurth, Adelshausen und Schwarzenberg eine leistungsfähige DSL-Infrastruktur aufbauen kann.

Das teilte Bürgermeister Dieter Runzheimer mit. Geplant sei, dass für alle betreffenden Stadtteile im Lauf des kommenden Jahres eine Richtfunkverbindung für das schnelle Internet aufgebaut werden soll. Innerhalb der Orte werde das Funksignal dann von einer Verteilerstation über das vorhandene Leitungsnetz in die Häuser geschickt. Diese örtlichen Netze könnten dann in weiteren Schritten kostengünstig durch Glasfaserverbindungen aufgerüstet werden.

Die Vertragsverhandlungen mit dem Anbieter sind laut Runzheimer in der Abschlussphase. Um welche Firma es sich handelt, sagte der Bürgermeister einstweilen nicht.

Bei der Auswahl des Partners habe die Stadt neben der Technik und dem Kundendienst besonders die Leistungen und Preise betrachtet. Die Kunden hätten folgende Kosten für Telefonie und Breitbandzugang jeweils als Flatrate zu erwarten:

• 24 Euro pro Monat für DSL 2000, oder wahlweise

• 54 Euro für DSL 16 000.

Das Angebot an Tarifen sei aber noch breiter und biete spezielle Lösungen auch für Gewerbe und Industrie.

Die Stadt könne mit der sich abzeichnenden Lösung sehr zufrieden sein, meinte Runzheimer – „besonders weil wir eine Lösung gefunden haben, die eine schnelle Verbesserung der Situation in den Stadtteilen mit Nachhaltigkeit und Zukunftssicherheit verbindet“. (asz)

Quelle: HNA

Kommentare