Elf Fahrzeuge in zwei Nächten sind betroffen

Pflastersteine: Erneut gegen Autos geschleudert

Willingshausen/Neustadt/Treysa. Randalierer haben mehrere Autos im südlichen Schwalm-Eder-Kreis und in Neustadt demoliert. In den Nächten von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch wurden in Treysa, Willingshausen und Neustadt mehrere Autos beschädigt.

Wie die Kripo mitteilte, schlugen die unbekannten Täter erneut am Dienstag im Willingshäuser Ortsteil Zella zu. Bei einem auf einem Grundstück in der Straße Zum Kühlen Grund geparkten Auto wurde die Heckscheibe mit Pflastersteinen eingeworfen. Der Geschädigte hörte gegen 23 Uhr einen Schlag und anschließend quietschende Reifen eines Autos. Knapp eineinhalb Stunden später entdeckte er, dass sein Auto beschädigt wurde. Der Pflasterstein, mit dem die Scheibe eingeschlagen wurde, lag im Innenraum. Ein weiterer Pflasterstein hatte die Fahrertür getroffen. Der Schaden: 2000 Euro.

Ein ähnliches Bild bot sich einem Autofahrer in Neustadt: Weil er ungewöhnliche Geräusche vernahm, hat ein 20-jähriger Neustädter am Mittwoch gegen 0.15 Uhr vor seinem Wohnhaus in der Ringstraße nachgesehen. Laut Polizeibericht erkannte der junge Mann nur noch einen silberfarbenen Wagen, vermutlich einen VW Golf, der Richtung Marburger Straße davonfuhr.

Danach habe er festgestellt, dass die zuvor gehörten Schläge offensichtlich von zwei Pflastersteinen stammten, die gegen sein Auto geschleudert worden waren. Dadurch sei an dem grauen Audi A 4 ein erheblicher Schaden entstanden. Die Steine haben laut Polizei die Frontscheibe, die A-Säule, die Motorhaube und die Fahrertür getroffen, der Schaden betrage mindestens 2000 Euro.

In der Nacht auf Dienstag haben Unbekannte neun Autos in Treysa beschädigt. An mehreren Autos wurden die Außenspiegel abgetreten. Auch durch geworfene Pflastersteine wurden die Autos beschädigt. (nni/aqu)

Hinweise: Polizei in Schwalmstadt, Tel. 06691/9430. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare