Bad Zwestens Feuerwehr musste am Samstag Brand löschen – Keine Verletzten

Schornstein stand in Flammen

Unter Kontrolle: Die Feuerwehrleute hatten keine Schwierigkeiten mit dem Brand eines Schornsteins. Foto: Rinnert

Bad Zwesten. Die Feuerwehren der Gemeinde Bad Zwesten wurden am Samstag gegen 10 Uhr zu einem Schornsteinbrand in den Ortskern Bad Zwestens gerufen, 40 Einsatzkräfte machten sich auf den Weg.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute drang dichter Qualm aus dem Dach eines Wohnhauses und es waren Flammen im Schornstein zu sehen.

Zur Erkundung ging ein Trupp unter Atemschutz und mit einer Wärmebildkamera vor, bevor der Schornstein von einem Feuerwehrmann, der zugleich Schornsteinfeger ist, fachgerecht ausgekehrt wurde. Ein gute Schubkarre Ruß wurde aus dem Schornstein entfernt. Damit verdeckte Glutnester ausgeschlossen werden konnten, wurde eine Gipskartonverkleidung geöffnet.

Nach eineinhalb Stunden rücktem die Einsatzkräfte, die zwischenzeitlich von Nachbarn mit warmem Kaffee versorgt wurden, wieder ab. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. (ddd)

Quelle: HNA

Kommentare