Schornsteinbrand erlosch von selbst

Die Drehleiter war nötig bei Kontrolle und Reinigung des Schornsteins. Foto: Wenderoth

Röhrenfurth. Glimpflich verlief am Sonntagnachmittag ein Schornsteinbrand im Melsunger Stadtteil Röhrenfurth. Kurz vor 15 Uhr hatte eine Bewohnerin der Bergstraße starken Rauch und auch Funken aus dem Schornstein des Nachbarhauses bemerkt. Da sie keinen der Bewohner des Hauses erreichen konnte, alarmierte sie die Feuerwehr.

Bereits wenige Minuten nach dem Alarm waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Röhrenfurth vor Ort. Sie erhielten noch Unterstützung aus Melsungen und Schwarzenberg. Zusätzlich stand noch die Wehr aus Kirchhof in Bereitschaft. Die 43 Einsatzkräfte kontrollierten gemeinsam mit dem zwischenzeitlich eingetroffenen Besitzer des Hauses die Feuerungsstätte. Der Schornsteinbrand war da schon von allein erloschen. Die Brandschützer reinigten und überwachten die Anlage bis zum Eintreffen des Bezirksschornsteinfegermeisters. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare