Schrecksbach: Klage gegen das Kommunalwahlergebnis

Schrecksbach. Das Ergebnis der Kommunalwahl in der Gemeinde Schrecksbach wird Gegenstand einer Klage vor dem Verwaltungsgericht in Kassel.

Diese hat Lars Diehl, der für die CDU auch im Parlament sitzt, als Privatmann eingereicht. Diehl fechtet die Wahl an und will erreichen, dass die Wahl der Gemeindevertretung wiederholt wird. Beklagte ist die Gemeindevertretung selbst, erklärte Bürgermeister Erich Diehl. Das Parlament hatte in seiner konstituierenden Sitzung bereits einen Einspruch Lars Diehls abgelehnt.

Seine Kritik: Unter anderem habe der Auszählungswahlvorstand nicht eindeutig geklärt, weshalb am Tag nach der Wahl in einem Stapel drei Stimmzettel mehr waren als im Protokoll festgehalten. (wir berichteten). (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare