Projekttag an der Schule im Ostergrund

Schüler gegen Fremdenhass

Schwalmstadt. Im Programm „Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage“ bereitet sich die Schule im Ostergrund auf einen Projekttag am Mittwoch, 1. Februar, vor.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, werden die Jahrgänge 5 und 6 an diesem Tag den „Respekt- und Toleranzpass“ des Schwalm-Eder-Kreises erwerben. Dieser wird im Projekt „Gewalt geht nicht!“ ausgegeben.

In den Jahrgangsstufen 7/8 wird der Markus Brettschneider als Jugendkoordinator des Schwalm-Eder-Kreises die Jugendlichen zum Thema „Hinsehen statt wegsehen“ informieren. Dabei wird er von seinen Erfahrungen als Polizeihauptkommissar berichten, aber auch am Erfahrungshorizont der Schülerinnen und Schüler anknüpfen. Sein Vortrag beginnt gegen 8 Uhr.

Die Klassen 9 und 10 beschäftigen sich mit dem Thema Rechtsextremismus. Sie informieren sich über Geschichtliches aber auch über aktuelle Vorkommnisse in der rechtsextremen Szene. In der Hauptschulklasse der Jahrgangsstufe 9 wird ein Projekt des DGB „Schublade öffnen - Am Anfang war das Vorurteil“ durchgeführt.

Ziel laut Mitteilung: Den Schülern die Möglichkeit bieten, den eigenen Horizont zu erweitern, „wir wollen, dass unsere Schüler die Angst vor dem Fremden verlieren und es vielmehr als Bereicherung begreifen, von der alle profitieren können.“ (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare