Schulamt: Kultusministerin Dorothea Henzler legt sich nicht fest

Schwalm-Eder. Die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) legt sich noch nicht fest, ob das Staatliche Schulamt in Fritzlar geschlossen wird. Das geht aus einem Brief der Ministerin an den Fritzlarer Bürgermeister Karl-Wilhelm Lange (CDU) hervor.

Der Ministerinnenbrief ist die Antwort auf eine Resolution der Fritzlarer Stadtverordneten, in der diese gefordert hatten, das Schulamt in Fritzlar zu belassen. Unter anderem argumentieren die Stadtverordneten so:

1. Das Schulamt sei auf kurzem Weg aus dem Zuständigkeitsbereich (Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg) erreichbar und sei gut in die Innenstadt Fritzlars integriert.

2. Die Nähe zur Stadthalle und zum Hardehäuser Hof ermögliche es dem Schulamt, diese Veranstaltungsräume bei Bedarf zu nutzen.

3. Das Amt trage zur Belebung der Innenstadt bei. Ohne das Amt seien Leerstände und der Verlust qualifizierter Arbeitsplätze zu befürchten. Das Mittelzentrum Fritzlar und der ländliche Raum insgesamt würden geschwächt.

Auf die Argumente geht die Ministerin in ihrer Antwort nicht ein. Sie schreibt, sie könne „gegenwärtig noch keine Aussage zu Fragen des Standortes machen“ und versichert, sie werde „zum gegebenen Zeitpunkt auf Ihre Argumente zurück kommen“. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare