Mit einer Feierstunde weihte das Schwalmgymnasium seine neue Mediathek ein

Schulbücherei kann auch digital

Neue Schulbibliothek: (von links) Schulleiter des Schwalmgymnasiums Frank Siesenop, Julia Ulm, Ingrid von Schenk und Matthias Schmitz stellten das Angebot vor. Foto:  Decker

Treysa. Das Schwalmgymnasium weihte am Wochenende seine neue Mediathek mit einer Feierstunde offiziell ein. Die Schüler nutzen die neuen hellen Räume und die zusätzlichen Medien bereits seit einigen Wochen.

„Wie haben uns bewusst für die Umbenennung der Schulbibliothek zur Mediathek entschieden, um so die gewachsene Bedeutung der neuen Medien auch für die Schule zu unterstreichen“, erläuterte Matthias Schmitz, Lehrer für Deutsch und Latein und im Bibliotheksteam engagiert. Den Grundstock, 1000 Euro, für die Anschaffung von Hörbüchern, DVD und Lernsoftware erhielt das Gymnasium im vergangenen Jahr als Spende von der Kreissparkasse.

Den Umbau zweier Klassenzimmer und die Ausstattung mit Regalen, Tischen und Stühlen finanzierte der Schwalm-Eder-Kreis mit 60 000 Euro. „Unser Ziel ist die Verzahnung der Medien mit dem Unterricht“, erläuterte Julia Ulm, Lehrerin für Deutsch und Geschichte und im Bibliotheksteam aktiv.

Sowohl die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Literatur für die Oberstufenschüler als auch die Leseförderung der Unterstufenschüler stünden für sie im Mittelpunkt. „Alle Bücher und Medien können jetzt auch online vorbestellt werden“, so Ulm.

Außerdem könnten die Schüler mit den vorhandenen Computern im Internet recherchieren. Ingrid von Schenk kümmere sich als pädagogische Kraft nicht nur um die Hausaufgabenbetreuung, sondern animiere als Bibliotheksmitarbeiterin die Kinder zum Lesen von Büchern, die nicht zur Schulliteratur zählten, erläuterte Ulm.

Neben den 15 000 Büchern ist die Anzahl der neuen Medien noch überschaubar auf einem Regal angeordnet. Die Schule hoffe auf zahlreiche Spenden, betonte Schulleiter Frank Siesenop in seiner Rede, denn für eigene Anschaffungen sei der finanzielle Spielraum eher gering.

Immer mehr Ausleihen

Die Bedeutung ihrer Bücherei zeige die stetig steigende Zahl der Ausleihen. Mit einem Blick auf Bürgermeister Dr. Gerald Näser überlegte Siesenop, ob es perspektivisch eine Zusammenarbeit mit den Stadtbüchereien geben könne.

Sehr erfreut zeigte sich der Schulleiter über die Unterstützung des Elternbundes und der Cafeteria-Eltern, die eine gemütliche Sitzgruppe für die Mediathek finanziert hätten, denn die Mediathek sei nicht nur zum Lernen, sondern auch als Aufenthaltsraum gedacht, so Siesenop.

Die Einweihungsfeier umrahmten die Musiklehrer Stefanie Sievers und Reiner Eder mit Klavier- und Querflötenmusik. Isabelle Sopart, Celine Wiegel und Leon Königs weihten als Schulsieger des diesjährigen Lesewettbewerbs mit ihren Lesevorträgen den neu geschaffenen Vortragssaal ein.

Von Christiane Decker

Quelle: HNA

Kommentare