Unfall auf Heimfahrt - Kinder aus Fenster befreit

Bus rutschte in Graben: Sieben Schüler verletzt

Borken. Sieben Kinder sind am Dienstag bei einem Busunfall nahe Borken gegen 13.45 Uhr leicht verletzt worden. Sie wurden in den Krankenhäusern in Schwalmstadt und Fritzlar versorgt, wie die Polizei mitteilte.

Sie hatten Prellungen und Schürfwunden, so der Polizeisprecher. Die Schüler waren mit dem Bus auf dem Heimweg von der Christophorus-Schule in Oberurff.

Aus noch ungeklärter Ursache kam der Schulbus auf Höhe des ehemaligen Kraftwerks von der Straße ab und fuhr in den Graben. An Bord waren 27 Schüler.

Update

Diese Meldung wurde um 18.15 Uhr aktualisiert

Eine zufällig vorbeikommende Frau aus Kleinenglis reagierte sofort und schlug eine Seitenscheibe ein, durch die die Kinder ins Freie kamen, wie der Wehrführer der Borkener Feuerwehr, Bernhard Stirn, berichtete. Der Busfahrer, ein 55-Jähriger, wurde ebenfalls leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war kein zweites Fahrzeug am Unfall beteiligt. Die unverletzten Kinder waren ins Borkener Feuerwehrhaus gebracht worden, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurden. Das Deutsche Rote Kreuz kümmerte sich um die Kinder, bis sie abgeholt worden waren. Im Einsatz waren Wehren aus Borken, Kleinenglis und Wabern. (ode/zyx)

Quelle: HNA

Kommentare