Kinder der Hermann-Schuchard-Schule waren zu Gast bei Landwirt in Dittershausen

Schule auf dem Bauernhof

Projekt Bauernhof: Die Unterrichtseinheit bereitete den Schüler der Hermann-Schuchard Schule viel Freude. Foto: privat/nh

Treysa. Bauernhof als Klassenzimmer hieß es zwölf Wochen lang in einer Mittelstufenklasse der Förderschule Hephata.

Einmal in der Woche ging es um Tiere, Gebäude und Maschinen auf dem Bauernhof, den Obst- und Gemüsegarten sowie den Getreideanbau.

Unter anderem besuchten die Kinder den Hof der Familie Heinmöller in Dittershausen besuchen.

Die Schüler durften die Kühe berühren, sie füttern, den Melkbereich erkunden und anschließend frische Kuhmilch probieren.

Ausritt auf dem Pferd

Familie Heinmöller ermöglichte jedem Schüler anschließend einen kleinen Ausritt auf einem Pferd. Auf dem Hof waren ebenfalls Hunde und sogar kleine Hundewelpen, die die Schüler in ihren Bann zogen. (red)

Quelle: HNA

Kommentare