Schule am Katzbachtal in Oberaula bekam neues Gesicht

Kreationen rund um die Katze

Malaktion der Jüngsten: Die Erstklässler verschönerten Katzen aus Holz. Die bunten Modelle hängen seitdem in der Schule und schmücken die Wände.

Oberaula. In der Schule am Katzbachtal hat sich in den vergangenen Monaten viel getan: Die Grundschule und Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen und Sprachheilförderung verändert nach und nach ihr Gesicht.

Lehrer und Schüler wollen der Einrichtung eine ausdrucksstärkere Identität geben. Hierfür waren nicht nur jede Menge Engagement, Ideenreichtum und Kreativität gefragt, sondern eben auch Spenden. Einen Zuschuss von 1200 Euro kam aus der HNA-Aktion „Kinder für Nordhessen“.

„Hierfür haben wir überwiegend Materialien gekauft“, erläutert die kommissarische Schulleiterin Ulrike Hellwig. In einer Projektwoche ging die Schulgemeinde dann ans Werk: Künstlerisch setzte sie sich mit dem Thema „Katze“ auseinander – angelehnt an den Schulnamen „Katzbachtal“.

Im Außenbereich waren vor allem die älteren Schüler aktiv. Sie haben Säulen gestrichen und für Motive im Stil der Künstlerin Rosina Wachtmeister vorbereitet. Mit Pinsel und Farbe wurde der Beton daraufhin verschönert. Die Jüngsten gestalteten die Flure der Schule. Sie bemalten Holzkatzen und gestalteten Vogelhäuser.

„Und die sollen auch draußen aufgehängt werden“, erklärt Hellwig. In den vergangenen Jahren sei auch der Schulhof mithilfe von Sponsoren, darunter die HNA, verschönert worden. Realisiert werden konnte die Anschaffung von Spielgeräten für die Pausen, die seitdem an die insgesamt 150 Schüler verliehen werden.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare