Quote im November betrug 4,8 Prozent

Schwalm-Eder: Die Arbeitslosen-Zahl ist leicht gesunken

Schwalm-Eder. Leicht verbessert hat sich die Lage am heimischen Arbeitsmarkt im November. Im Schwalm-Eder-Kreis betrug die Arbeitslosenquote 4,8 Prozent, das ist 0,2 Prozentpunkte besser als im Oktober.

Im Vergleich zum Vorjahr sieht die Bilanz jedoch schlechter aus. Im November 2013 war die Quote 4,4 Prozent gewesen. Das gesamte Jahr 2013 sei im Vergleich schwächer gewesen, sagte Martin Büscher, Leiter der Arbeitsagenturen im Landkreis.

Die Verbesserung im November habe ausschließlich saisonale Gründe. Bis Mitte des Monats, zu diesem Zeitpunkt werden die Zahlen ermittelt, habe es noch keine wetterbedingte Arbeitslosigkeit gegeben. Jetzt, wo es deutlich kälter sei, träfen die ersten Arbeitslosigkeits-Meldungen in der Agentur ein.

Besonders positiv sei die Entwicklung bei den Jüngeren, erklärte Büscher. Das liege vor allem daran, dass noch im Oktober etliche junge Leute ein Studium oder eine Ausbildung aufgenommen hätten. Bei den Menschen unter 25 Jahren sank die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Oktober um 7,6 Prozent.

Die Entwicklung läuft dabei in allen drei Kreisteilen parallel: Die Agentur Fritzlar verzeichnete 5,0 Prozent Arbeitslose (Oktober 5,1), die in Melsungen 4,6 Prozent (4,7) und die in Schwalmstadt 4,7 Prozent (4,9). (ode)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Kommentare