Zu seinem 50. Geburtstag stellt Naturfotograf Jörg Döringer wieder in der Sparkasse aus

Die Schwalm im Fokus

Voll im Bilde: Naturfotograf Jörg Döringer präsentiert in seiner Ausstellung „Die Schwalm im Fokus“ in der Stadtsparkasse Treysa nicht nur Aufnahmen wie diese Schwälmer Winterimpression, sondern auch seine zahlreichen Bildbände. Foto: Paul

Treysa. Naturfotograf Jörg Döringer hat sie vor der Linse gehabt: feurig-rote Morgenhimmel über der Schwalm oder eiskalte Schneeverwehungen, Schwälmer Rotkäppchen in ihrer Tracht oder Weißstörche beim Brüten. Auch Mohnblumen und einzelne Grashalme setzt der Treysaer detailliert in Szene. Zu seinem 50. Geburtstag hat er sich ein besonderes Geschenk gemacht: 35 seiner Lieblingsaufnahmen stellt er unter dem Titel „Die Schwalm im Fokus“ bis 2. Oktober in der Stadtsparkasse Schwalmstadt in der Bahnhofstraße aus.

„Ich bin nicht so der große Redner“, verriet Döringer bei der Ausstellungseröffnung am Montagabend. „Meine Welt ist, was hier hängt.“ Die Fotografie helfe ihm dabei, sich zu entspannen und gleichzeitig neue Kraft zu tanken. Die große Rede des Abends überließ er Konrad Nachtwey. In seiner Laudatio vor etwa 60 Fotointeressierten, Freunden, Verwandten und Kollegen Döringers lobte der Leiter des Museums der Schwalm die Motivwahl des Hobbyfotografen: „Sie zeigen, was Sie bewegt und Sie zeigen, was in der Region fotografisch festzuhalten notwendig ist.“ Man sehe auch deutlich Döringers Entwicklung vom Knipser hin zum Fotogestalter: „In seine Naturaufnahmen kann man sich schwelgend hineinwerfen“, so Nachtwey.

Neben gerahmten Fotografien sind einige Bilder auch auf Acht-Millimeter-Acrylglas zu bestaunen. „Das Glas sorgt für einen besonderen 3D-Effekt“, erklärt der Fachmann. Außerdem zeigt er seine Bildbände. In der Stadtsparkasse in der Bahnhofstraße steht er donnerstags von 16 bis 18 Uhr den Ausstellungsbesuchern Rede und Antwort.

Von Jasmin Paul

Quelle: HNA

Kommentare