Magistrat folgt Investor

Schwalm-Galerie in Treysa bleibt sonntags zu 

+
Passage in der Schwalm-Galerie: Die ursprünglich vorgesehene Öffnung zum Sonntagsbummel entlang der Schaufenster ist außer Kraft, erst einmal für zwei Jahre. 

Treysa. Die Schwalm-Galerie muss an Sonn- und Feiertagen nicht geöffnet sein. Diese Verordnung hat das Stadtparlament in seiner jüngsten Versammlung gekippt - auf Wunsch der Investoren.

Vor über fünf Jahren wurde ein Passus unterzeichnet, um den es in der jüngsten Stadtverordnetensitzung ging. Damals war vereinbart worden, dass die Hauptpassage im neuen Einkaufszentrum (EKZ, heute Schwalm-Galerie) sonntags von 10 Uhr bis 19 Uhr zu öffnen ist - für Schaufensterbummler und als Wegevernetzung.

Mit großer Mehrheit beschloss das Stadtparlament jetzt, dass die Öffnungszeiten der Passage an Sonn- und Feiertagen alle zwei Jahre neu abzustimmen sind - falls ein Geschäft oder Lokal dann geöffnet hat.

Angst vor Vandalismus

Derzeit ist das nämlich nicht der Fall. Die Investoren hatten der Stadt mitgeteilt, dass kein Geschäft oder Lokal in der Schwalm-Galerie sonntags öffnet. Weil es keine Aufsicht gibt, seien Vandalismus und Verschmutzungen zu befürchten. Deshalb wollten die Investoren von der Regelung befreit werden.

Das war für die Magistratsmitglieder nachvollziehbar. Ihrer Beschlussvorlage mochten letztlich die beiden Abgeordneten der Linken und ein Grünen-Fraktionsmitglied nicht folgen.

Heidemarie Scheuch-Paschkewitz (Die Linke) hatte argumentiert, dass die Regelung erst einmal in Kraft treten sollte.

Dagegen hielt SPD-Fraktionschef Michael Schneider. Damals sei man von einer Passage mit Mündung in die Bahnhofstraße ausgegangen, tatsächlich sei sie kürzer, und der direkte Zugang von der Bahnhofstraße her erfolge mitten durch das Vockeroth-Bekleidungsgeschäft. 

Derzeit mache eine solche Sonntagsöffnung mithin keinen Sinn. Falls sich die Situation nach dem Abschluss des Bahnhofstraßen-Umbaus und dem Angebot neuer, kleinerer Geschäfte ändern sollte, könne dies neu geregelt werden.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare