A-Jugend wurde für ihr Fair Play ausgezeichnet

1. FC Schwalmstadt spielt anständig

Dirk Kaltschnee

Schwalmstadt/Frankfurt. Die A-Jugend des 1. FC Schwalmstadt wurde für ihr Fair Play ausgezeichnet. Bei einer Feierstunde in der Zentrale der Sparda-Bank Hessen in Frankfurt wurden die Gewinnervereine der Fair-Play-Wertung der abgelaufenen Saison ausgezeichnet. Dirk Kaltschnee vom 1. FC Schwalmstadt nahm eine Urkunde und einen Ballsack mit drei Fußbällen entgegen.

Seit dem vergangenen Jahr unterstützt die Sparda-Bank die Sozialstiftung des Hessischen Fußballs, unter deren Dach sich das Fair Play Forum für einen respektvollen und fairen Umgang auf und neben dem Fußballplatz einsetzt.

Zehn Fußballclubs wurden ausgezeichnet. Sie überzeugten in der vergangenen Spielzeit nicht nur durch Können, sondern auch durch besonders faires Verhalten und wenige durch den Schiedsrichter ausgesprochene persönliche Strafen gegen Spieler des Vereins, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Ehrung nahmen der Präsident des Hessischen Fußballverband Rolf Hocke mit dem Fair-Play-Beauftragten des Verbandes, René Hirsch, dem Vorsitzenden der Sozialstiftung des Hessischen Fußballs, Hans Wichmann, und Rüdiger Orth vor. (cls)

Quelle: HNA

Kommentare