Schwalmstadts Bürgermeister Dr. Gerald Näser erlag Krebsleiden

Dr. Gerald Näser

Schwalmstadt. Schwalmstadts Bürgermeister Dr. Gerald Näser erlag in der Nacht zu Samstag im Alter von 52 Jahren seinem schweren Krebsleiden.

Das bestätigte Erster Stadtrat Detlef Schwierzeck am Samstagnachmittag. „Die Mitarbeiter der Stadt Schwalmstadt sind zutiefst bestürzt. Unser Mitgefühl gilt der Familie, seiner Ehefrau und den drei gemeinsamen Kindern“, sagte Schwierzeck. 

Im Mai 2015 war bekannt geworden, dass Näser an einem Gehirntumor leidet. Seitdem übernahm Schwierzeck die Aufgaben des Bürgermeisters. 

Noch im vergangenen Herbst war Näser für einige Wochen zur Wiedereingliederung in den Dienst zurückgekehrt. Im Juni 2012 war er mit 53 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister gewählt worden. Der Christdemokrat und Geologe setzte sich in der Stichwahl gegen den SPD-Kandidaten Dr. Fabio Longo durch. 

Geboren wurde Dr. Gerald Näser in Frankfurt als das mittlere von drei Geschwistern. Doch schon nach zwei Jahren sollte das Zuhause der Familie fortan nicht mehr am Main, sondern an der Schwalm sein. Im Stadtteil Treysa wuchs er mit einem Bruder und einer Schwester auf. Der Vater verdiente als Postbeamte das Geld, die Mutter kümmerte sich um den Haushalt. 

Nach dem Abitur am Schwalmgymnasium in Treysa studierte Näser in Marburg, Gießen und Liverpool Geologie. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter forschte er damals über Erzvorkommen im Pazifik. Diese Arbeit führte Näser sogar auf die Oster- und Fidschi-Inseln, nach Peru und Neu-Guinea. In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit dem Thema „Sulfitvererzung am Ostpazifischen Rücken“. 

In seinem Einfamilienhaus im Stadtteil Treysa verband er Wohnen und Arbeiten. Hier betrieb er bis zu seinem Einzug ins Rathaus ein Ingenieurbüro für Geologie. 

1983 trat Näser in die Junge Union ein. Für die Schwälmstädter Christdemokraten saß er seit 2006 im Stadtparlament. Auch im Treysaer Vereinsleben war Näser fest verwurzelt – ob kulturell (Lions Club) oder sportlich (ESV Jahn Treysa). Auch im Männergesangverein und im Karnevalskomitee der Liedertafel war Näser aktiv.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare