Schwarzenborn erobert die Steingasse rück

Schwarzenborn. „Schwarzenborn spielt“ heißt es morgen, Sonntag, 17. Juni in der Steingasse. Die Straße wird dann zu einem Aktionsort, an dem die Schwarzenborner gemeinsam mit Studenten gegen den demografischen Wandel angehen können, heißt es in einer Pressemitteilung der Uni Kassel. Die Kasseler Projektgruppe besteht aus angehenden Landschaftsplanern und Architekten.

„Die engen Gehwege in der Steingasse laden nur geringfügig zum Verweilen ein – trotz Geschäften und Gastronomie.“ Nun sollen die Einwohner das Straßenumfeld rückerobern. Daher wird die Steingasse für einen Nachmittag zum Spiel- und Verweilraum.

Die Aktion ist in Stationen unterteilt. Auf einer brachliegenden Fläche, die zum Abstellen von Fahrzeugen genutzt wird, werden etwa Strohballen eingesetzt, um spielerisch zu experimentieren, welche Potenziale diese Fläche hat. Weiterhin sollen Schilder entstehen, die in der Stadt aufgestellt werden. Der Inhalt wird den Schwarzenbörnern überlassen, könnte jedoch auf die überhöhte Geschwindigkeit in der Steingasse hinweisen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. (ciß) • Termin: Sonntag, 17. Juni, 14 und 18 Uhr, Steingasse. • Weitere Informationen: Tel. 01 73/8 93 59 18 (Bart de Wit) oder info@zukunftschwarzenborn.de, www.Zukunft-Schwarzenborn.de

Quelle: HNA

Kommentare