Jägerregiment Schwarzenborn

Übung der Luftrettung: Wind wurde zum Feind

+
Hochkonzentriert: Soldaten der Ausbildungskompanie des Jägerregiments übten nahe Schwalmtal im Vogelsbergkreis das Bergen von Verletzten mit Hilfe zweier Hubschrauber.

Schwarzenborn. Der Wind der Rotorblätter peitschte die Blätter von den Bäumen, der ohrenbetäubende Lärm zweier Hubschrauber Typ Bell machte Gespräche unmöglich: Ganz im Zeichen der Luftrettung stand in dieser Woche eine Übung der 10. Kompanie des Schwarzenborner Jägerregiments im nördlichen Vogelsberg.

Drei Tage lang mussten sich Soldaten der Ausbildungskompanie des Regiments in Wäldern und Wiesen nahe Schwalmtal durchschlagen. Teil der Übung war das Bergen verletzter Kameraden mit Hilfe zweier Hubschrauber. Es galt zum einen, wehrlose Patienten im vorbereiteten Bergesack zu schützen. Zum anderen wurde das Winschen in den Hubschrauber, das Retten mit einer Seilwinde, geübt.

Man sollte sich dabei möglichst passiv verhalten, empfahl Stabsfeldwebel Heiko Fuhlendorf den jungen Soldaten bei der Einweisung. Einen weiteren Tipp hatte der Bordmechaniker parat: Beim Einstieg in den Hubschrauber in circa zehn Metern Höhe sollte möglichst nicht versehentlich an der Winde der Hebel für die Notabsprengung betätigt werden, denn das bedeute: Abwurf.

Bilderstrecke: Fotos von der Übung

Hubschrauber-Übung der Luftrettung

Konzentration oder Nervosität? In der Aussicht, gleich den Boden unter den Füßen zu verlieren, rauchten die Soldaten vor dem Start noch eine Zigarette. Angst habe er keine, erklärte Simon Zorngibl. Es sei eher der Respekt vor der Höhe und vor dem Luftfahrzeug, beschrieb der 21-jährigen Stabsunteroffizier seine Gefühle, bevor er gefesselt an den Hubschrauber über dem Maisfeld durch die Luft schwebte.

Leichtes Gepäck

Aus Sicht des Presseoffiziers, Hauptmann Julian Schmitt, war die Übung angesichts der einfachen Geländetopografie und dem leichten Gepäck der Soldaten relativ gut zu bewältigen. Dennoch, dem zivilen Betrachter zeigte sich eine nicht ungefährliche Szenerie auf der Wiese am Waldrand im Vogelsberg - wenn der Helikopter über den Soldaten steht und nicht nur der Wind, sondern auch der vermeintliche Feind von allen Seiten eine gemeinsame Front bilden.

Quelle: HNA

Kommentare