Unfall auf der A7 bei Remsfeld - Niederländische Familie verunglückt

Homberg/Knüllwald. Eine vierköpfige Familie aus den Niederlanden, die sich auf der Urlaubreise befand, ist am Samstag gegen 10.35 Uhr an der Autobahnabfahrt bei Knüllwald-Remsfeld mit ihrem Auto verunglückt. Verletzt wurden der Vater und die Mutter sowie eines der Kinder.

Ein weiteres Kind konnte sich selbst aus seinem Kindersitz befreien.

Aktualisiert um 15 Uhr

Das Auto war aus bisher ungeklärter Ursache an der Autobahnabfahrt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, war in ein Waldstück gefahren und nach mehreren Überschlägen auf dem Dach liegen geblieben. Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommendes Arztehepaar kümmerte sich zunächst um die Unfallopfer.

Die eingeklemmten Fahrzeug-Insassen wurden von Feuerwehrleuten aus Knüllwald mit hydraulischem Gerät aus dem Wagen befreit. Alle Familienmitglieder wurden nach ärztlicher Versorgung vor Ort in die Klinik nach Bad Hersfeld gebracht. An dem Fahrzeug entstand nach Angaben der Knüllwalder Feuerwehr Totalschaden (10.000 Euro).

Im Einsatz waren die Wehren aus Remsfeld, Niederbeisheim und Völkershain sowie vier Rettungswagen und zwei Notarztwagen. Der alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 7 aus Kassel landete zwar an der Einsatzstelle, wurde dann aber doch nicht benötigt. (hro)

Schwerer Unfall auf der A7 bei Remsfeld

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hessennews TV

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion