Kulturring Homberg holt Drama auf die Bühne

Sehnsucht hat Ende

Homberg. Das Hessische Landestheater Marburg führt am Donnerstag, 16. Mai, 20 Uhr, das Drama „Endstation Sehnsucht“ in der Homberger Stadthalle auf.

Der Homberger Kulturring holt das 1947 uraufgeführte Stück von Tennessee Williams auf die Bühne der Kreisstadt. Das Drama zeigt den knirschenden Übergang von der aristokratischen Kultur der Südstaaten zum neuen Amerika, in dem das Gesetz des Dschungels herrscht.

Tennessee Williams erhielt dafür den Pulitzer-Preis, Regisseur Elia Kazan verfilmte das Werk mit Marlon Brando. Nun ist das Psychodrama auf der Bühne des Hessischen Landestheaters zu sehen. (bra) www.homberger-kulturring.de

Quelle: HNA

Kommentare