Nach Generalüberholung

Geschwister-Scholl-Schule: Steinway-Flügel klingt wieder perfekt

Begeistert vom überholten Instrument: Musiklehrerin Ramona Helmig, Ulrich Neudecker vom Förderkreis und Schulleiter Dr. Reinhard Köhler. Foto: privat

Melsungen. Vor einigen Monaten wurde der Steinway-Flügel der Geschwister-Scholl-Schule zur Generalüberholung nach Hamburg gegeben. Nun ist er wieder in Melsungen und begeistert mit seinem Klang.

Der Steinway B-211-Konzert-Flügel wurde 1956 auf Betreiben des damaligen Musiklehrers Walter Edeling anlässlich des Schulneubaus mit Geld der Eltern für damals 11.000 Mark angeschafft. Seit 55 Jahren wird das wertvolle und wunderbare Instrument intensiv genutzt, in den vergangenen Jahren vor allem auch für öffentliche Veranstaltungen.

Dem Förderkreis der Geschwister-Scholl-Schule gelang es, mithilfe von Sponsoren die technische Grundüberholung und die notwendige Neulackierung des Flügels in Auftrag zu geben. Die Kosten dafür betragen etwa 12,000 Euro.

Das sei eine lohnende Investition, sagen Ulrich Neudecker, stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises, und Schulleiter Dr. Reinhard Köhler. Schließlich liege der Neupreis dieses Modells, das von Steinway seit 140 Jahren nahezu unverändert gebaut wird, aktuell bei etwa 82.000 Euro.

Der Flügel wird im Frühjahr im Rahmen einer Musikveranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare