Großes Fest zum Jubiläum

Osterbachschule feiert 40. Geburtstag

Homberg. Morgen Nachmittag haben Lehrer, Eltern und Schüler der Homberger Osterbachschule einen guten Grund zu feiern: Die Grundschule wird 40 Jahre alt.

Wohin nur mit den vielen Grundschulkindern? Diese Frage stellte sich in Homberg Ende der 60er-Jahre: Viele kinderreiche Familien zogen ins Neubaugebiet Osterbach, zudem wurden die Dorfschulen aufgelöst. Die Stellbergschule konnte den Schüleransturm nicht auffangen.

So entstand neben den beiden Förderschulen im Osterbach die gleichnamige Grundschule. Der Unterricht begann 1971 unter dem damaligen Rektor Heinz Sauerwein. Im Januar 1988 übernahm Robert Braun die Regie. „Ich wusste, worauf ich mich einlasse: Die Schule hatte einen guten Ruf und es hat mich gereizt, als Rektor das Schulleben mitzugestalten“, sagt Robert Braun heute, 23 Jahre später. So forcierte er die Junglehrer-Ausbildung ebenso wie die Sprachförderung der Schüler.

Neben den Kindern mit Migrationshintergrund, die seit Beginn der 90er-Jahre verstärkt eingeschult wurden, profitierten davon auch die Jüngsten: So wurde die Osterbachschule zentrale Stelle für Sprachvorlaufkurse von Kindern im letzten Kindergartenjahr. Außerdem arbeitet sie im Bereich des Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren eng mit Kindergärten und der Elternschule Schwalm-Eder zusammen.

Daneben fördert das Projekt „Deutsch und PC“ Sprachfähigkeit und Medienumgang der Grundschüler. Als Herzensangelegenheiten benennt Robert Braun die Integration behinderter Kinder in den Regelschul-Unterricht, das Betreuungsangebot, das voraussichtlich im kommenden Jahr in einer Ganztagsschule mündet, sowie die Hausaufgabenhilfe. Die Osterbachschule bietet vier Jahrzehnte nach ihrem Bau ein vielfältiges Angebot.

Dazu gehören

• Der Austausch mit ausländischen Partnerschulen,

• die regelmäßige Auszeichnung als Umweltschule,

• Projekte in den Bereichen Ernährung, Bewegung sowie Sucht- und Gewaltprävention

• und ein großes Engagement im musischen Bereich.

Hintergrund

Die Osterbachschule ist eine dreizügige, betreuende Grundschule mit Vorklasse. Gemeinsam mit der Anne-Frank-Schule (Schule für praktisch Bildbare) und der Elsa-Brändström-Schule (Schule für Lernhilfe) bildet sie das Schulzentrum Osterbach. Derzeit unterrichten dort 24 Lehrer - inklusive Lehrer im Vorbereitungsdienst, Teilzeit- und Honorarkräfte - rund 250 Schüler in 13 Klassen sowie einer Vorklasse.

Das Schulfest

Das Schulfest zum 40. Geburtstag der Osterbachschule beginnt morgen Nachmittag:

• 14 Uhr: Eröffnung in der Turnhalle mit Musik und sportlichen Vorführungen

• 16 Uhr: Spielstände und Wettbewerbe auf dem Schulgelände

• 18 Uhr: Theateraufführung in der Turnhalle

• 19 Uhr: Geselliger Abend für Eltern, Lehrer, Freunde und Förderer der Schule mit Live-Musik in der Pausenhalle. Voraussichtliche Dauer: bis 20.30 Uhr. (zse)

Quelle: HNA

Kommentare