Dank des Einsatzes der Zellaer konnte die alte Schule kostengünstig renoviert werden

Selber machen spart Geld

Eigenarbeit lohnt sich: Die Helfer von Zella haben der Gemeinde 10 000 Euro erspart. Foto: Privat

Zella. Selbst ist das Dorf, dachten sich die Bürger von Zella. In Eigenarbeit haben sie die Außenfassade der alten Schule renoviert und der Gemeinde so etwa 10 000 Euro erspart.

Die Entscheidung die Renovierung in die eigene Hand zu nehmen, hatte der Ortsbeirat Zella getroffen. Unterstützt wurde er bei seinem Vorhaben durch Helfer aller Vereine, die das Gebäude nutzen. Die zahlreichen Helfer werkelten fleißig und versuchten so, die Kassen der Gemeinde so gut wie möglich zu schonen.

Ausgaben gering halten

Das gelang den Ehrenamtlichen sehr gut: Sämtliche Arbeiten, außer der Austausch der morschen Balken des Fachwerks und das Verputzen einiger weniger Gefächer, wurden ehrenamtlich durchgeführt.

Außerdem wurde die Dauer der Renovierungsmaßnahme auf vier Jahre gestreckt. Auch wenn die Arbeiten so länger dauerten, konnten auf diesem Weg die jährlichen Ausgaben der Gemeinde gering gehalten werden. Insbesondere bei Materialkosten und Geld für Aufträge bei externen Firmen, konnten so die Kosten gesenkt und die Gemeindekasse geschont werden.

Nun hat der Dorfmittelpunkt von Zella wieder ein schönes Erscheinungsbild. Demnächst werden auch die Reservisten von Zella als neue Nutzer in die alte Schule umziehen. (dbr)

Quelle: HNA

Kommentare