Familientag am morgigen Sonntag an der Homberger Petruskirche

Die SELK und die Reformation

Homberg. Die Homberger Selbstständige Evangelisch lutherische Gemeinde feiert morgen, Sonntag, den Reformationstag. Die SELK würdigt die Reformation als Umdenken und Befreiung der Christen und somit als Grund zur Freude.

Deshalb feiert sie morgen ausführlich die Wiederentdeckung von Gottes Wort. Los geht es um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst. Er wird musikalisch von Kirchen- und Posaunenchor gestaltet, die Predigt hält Pfarrer Stief.

Um 12 Uhr beginnt ein Familientag mit einem Mittagessen, zu dem jeder etwas mitbringen kann. Es schließt sich ein geselliger Nachmittag an, gefüllt mit Kaffee, Kuchen, einem Quiz, Spielen und einem fröhlichem Austausch „Rund um die Reformation“.

Eine Orgelandacht von Pfarrer Tilman Stief und Kantorin Regina Fehling bildet gegen 17 Uhr den Abschluss des Reformationstages. Der Eintritt ist frei, allerdings wird eine Spende zugunsten der neuen Orgel erbeten. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare