Veranstaltungsreihe beginnt am Mittwoch

Seniorenclub auf den Spuren Luthers

Wabern. In seinem Kulturprogramm bietet der Seniorenclub Wabern für die kommenden Wochen wieder eine Themenreihe an. Gäste sind herzlich eingeladen.

„Auf den Spuren des großen Reformators Martin Luther“, lautet das Oberthema. Ein Jahr vor dem Jubiläumsfest („500 Jahre Thesenanschlag an die Schlosskirche zu Wittenberg“ und Beginn der Reformation) sollen folgende Veranstaltungen angeboten werden:

Am Mittwoch, 17. Februar, ab 15 Uhr: „Was wir von Martin Luther lernen können!“ Vortrag von Horst Weißer aus Kaufungen. Wie war er denn wirklich - der Doktor Martin Luther? Großer Theologe, ein genialer Sprachschöpfer und ein freiheitsliebender Geist?

Vermächtnis für uns

Horst Weißer geht in seinem Vortag auf das Leben und Wirken des Augustinermönchs sowie sein Vermächtnis für uns ein.

Ort: Evangelisches Gemeindezentrum, Wabern, der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 19. Februar, ab 15 Uhr: „Luther - Er verändert die Welt für immer“. Ein Film in den Hauptrollen mit Joseph Fienes, Peter Ustinow und Uwe Ochsenknecht. Im Anschluss steht Pfarrer Olliver Heinemann für Fragen zur Verfügung.

Ort: Evangelisches Gemeindezentrum, Wabern, Eintritt frei.

Am Mittwoch, 9. März, ab 10.30 Uhr: „Katharina, die starke Frau an Luthers Seite“. Eine Lesung aus dem Buch von Eleonore Dehnerdt mit Roselies Engel und Hildegard Weiszenburger.

Starke, gläubige Frau

Die Biografie erzählt lebensnah die Geschichte einer starken, gläubigen Frau und beschreibt zugleich anschaulich das Alltagsleben in der Reformationszeit. Ort: „Café am Rathaus“, Bahnhofstr. 30, Wabern, Eintritt frei.

Vom 10. bis 12. Juni bietet der Seniorenclub eine Fahrt „Auf den Spuren von Martin Luther und Katharina von Bora“ an, mit Teilnahme an der Veranstaltung „Luthers Brautzug“ in Wittenberg.

Das Programm beinhaltet auch den Besuch der Geburtsstadt und Luthers Sterbehaus in Eisleben, des Augustinerklosters, der Schloss- und Stadtkirche zu Wittenberg und vielem mehr.

Für die Rückfahrt ist ein Aufenthalt in den Wörlitzer Parkanlagen eingeplant.

Weitere Informationen zu der Reise sind erhältlich bei Hildegard Weiszenburger, Tel. 0 56 83/ 7770, die auch die Reise leitet. (red)

Quelle: HNA

Kommentare