Seniorenfreundlich: Vier weitere Unternehmen im Schwalm-Eder-Kreis ausgezeichnet

Schwalm-Eder. "Senioren sind herzlich willkommen": Dieses Motto haben sich vier Betriebe aus dem Landkreis auf die Fahnen geschrieben. Ihr Engagement für betagte Kunden würdigte Landrat Frank-Martin Neupärtl mit einer Zertifizierung als "seniorenfreundliche Betriebe".

Barrierefreie Zugänge und ein gut begehbarer Innenbereich, gut ausgeschilderte Waren- und Leistungsangebote, Sitzgelegenheiten, geschäftsnahe Parkplätze und ein Lieferservice: Das sind Kriterien, die erfüllt werden mussten. Ausgezeichnet wurden: Sanitätshaus Thiel (Fritzlar), Aesculap-Apotheke Eva Seitz (Melsungen), Brillenstudio Thomas Langer (Treysa) und REWE-Markt Ohme (Guxhagen).

Die seniorengerechte Ausstattung und der Service in den überprüften Betrieben habe sie beeindruckt, sagte Kommissionsmitglied Erna Rudolph. Gemeinsam mit Christel Kujoth, Karl-Heinz Jakob und Heinz Horn vom Kreisseniorenbeirat sowie Asmuth Stüssel, Leiter der Sozialverwaltung des Kreises, hatte sie die Unternehmen unter die Lupe genommen. Dabei seien es nicht immer große bauliche Veränderungen, mit denen Senioren das Einkaufen angenehmer gestaltet werden könne. Ein Beispiel dafür sind die Einbuchtungen am Verkaufstresen, die Eva Seitz in der Melsunger Aesculap-Apotheke als Halt für die Gehhilfen ihrer betagten Kunden anbringen ließ.

Angesichts solcher Beispiele hob Stüssel den Nutzen hervor: So eröffne die Kommission den Geschäftsleuten viele Anregungen. Andererseits würden vom Kreisseniorenbeirat auch Ideen der Firmenbetreiber als neue Kriterien in den Prüfbogen aufgenommen.

Ältere Menschen hätten besondere Wünsche und Bedürfnisse, auf die sich die zertifizierten Betriebe eingestellt hätten, sagte Neupärtl. Damit seien sie Vorbilder, die hoffentlich Nachahmer fänden.

Seit Beginn der Kampagne im Jahr 2009 wurden 21 seniorenfreundliche Betriebe ausgezeichnet. Näheres: Asmuth Stüssel, Tel. 05681/775 225.

Quelle: HNA

Kommentare