Serie "Mein Kandidat": Gerlinde Draude, eine wahre Powerfrau

+
Sie setzt auf die SPD-Kandidatin: Karin Kreutzmann plädiert für Gerlinde Draude, die Bürgermeisterin von Fritzlar werden will.

Fritzlar. Fundiertes Fachwissen und ein gutes Gedächtnis in der Kommunalpolitik. Das bescheinigt Karin Kreutzmann der Bürgermeisterkandidatin Gerlinde Draude (SPD). Sie wurde von Draude als Unterstützerin benannt, um in der HNA für sie zu plädieren.

Die beiden Frauen kennen sich noch nicht sehr lange persönlich, erzählt Kreutzmann. Karin Kreutzmann ist seit der Kommunalwahl im vergangenen Jahr SPD-Stadtverordnete in Fritzlar.

Sie habe viel von Gerlinde Draude gelernt, die sich in der Kommunalpolitik gut auskenne und viel Erfahrung auf diesem Gebiet habe. Sie sei immer an Lösungen interessiert. „Sie ist eine Powerfrau“, sagt die 53-Jährige.

Die Kandidatin habe keine Feinde, weil sie niemals unter die Gürtellinie ziele. Daher werde sie über die Parteigrenzen hinweg geschätzt. Das erlaube ihr auch, Mehrheiten zu organisieren, falls sie gewählt werden sollte, und mit der schwarz-grünen Mehrheit im Stadtparlament zusammenarbeiten muss.

Genau überlegt

Gerlinde Draude habe sich ihre Kandidatur genau überlegt, glaubt Kreutzmann. Denn der Wahlkampf sei zeitaufwendig, zumal für eine alleinerziehende Mutter, die beruflich stark eingebunden sei. Die berufliche Selbständigkeit sei ein Vorteil für das Amt, denn es sei schon eine beachtenswerte Leistung, 20 Jahre einen Betrieb erfolgreich zu führen.

Karin Kreutzmann war von Draudes Wahlkampf, an dem sie selbst beteiligt war, sehr beeindruckt. Die Kandidatin sei mit großer Freude von Tür zu Tür gegangen und habe ehrliches Interesse an den Menschen und ihren Problemen gezeigt.

Sie verstehe nicht nur, worum es im Rathaus geht, von der Haushaltssystematik angefangen, sondern: „Sie vermittelt Freude an der Politik.“

Als Mutter und Selbstständige habe Gerlinde Draude immer vieles alleine auf die Beine stellen müssen. Bei der Zusammenstellung ihres Wahlkampfteams, zu dem Karin Kreutzmann gehört, habe sie bewiesen, dass sie teamfähig sei und Menschenkenntnis habe. Die Politikerin zeichne auch aus, dass sie den Menschen zuhöre – was oft nicht getan werde –, dann abwäge und sich eine Meinung bilde.

Deutschland habe eine Bundeskanzlerin, sagt Karin Kreutzmann, da sei es auch Zeit für eine Bürgermeisterin in Fritzlar: „Ich bin von ihr tatsächlich überzeugt.“

Quelle: HNA

Kommentare