Serie reißt nicht ab: Erneut Tankstellen-Überfall im Kreis

Tankstelle in Fritzlar: Hier ereignete sich der Überfalll.

Fritzlar. Schon wieder ist im Schwalm-Eder-Kreis eine Tankstelle überfallen worden. Dieses Mal traf es die Honsel-Tankstelle am Kreisel am südlichen Stadtrand von Fritzlar.

Nach Polizeiangaben wollte die 46-jährige Angestellte gegen 4.30 Uhr die Toiletten im Außenbereich reinigen. Sie öffnete die Tür im hinteren Bereich. Das machte sich der Täter zu nutzen und drang in die Tankstelle ein. Er forderte lediglich Geldscheine und verstaue diese in einer weißen Plastiktüte. Danach zwang er die Frau, in ein Feld in Richtung Kalbsburg zu laufen und flüchtete in unbekannte Richtung. Laut Polizei soll er die Angestellte nach dem Weg Richtung Kassel gefragt haben.

Der Fritzlarer Tankstelleninhaber äußerte sich im HNA-Gespräch betroffen. Seine Angestellte sei zwar körperlich unversehrt, sei jedoch schockiert von den Ereignissen.

In den vergangenen Monaten ist es wiederholt zu Überfallen von Tankstellen im Schwalm-Eder-Kreis gekommen. So gab es Ende des Jahres allein in Melsungen innerhalb von vier Tagen zwei Überfälle.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 1,65 groß, schlanke Figur, er war bekleidet mit einer schwarzen Hose und einer grauen Jacke und trug eine schwarze Sturmhaube. Er trug Turnschuhe und bedrohte die Angestellte mit einer schwarzen Waffe. Er sprach Hochdeutsch und hatte auffällig braune Augen.

Hinweise an die Polizei in Fritzlar unter der Nummer 05622-99660 oder jeder andere Polizeidienststelle. (zzp)

Lesen Sie auch: 

- Melsunger Überfall-Serie: Mitarbeiter berichtet von Todesangst

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion