Hella Lopez heißt die neue AfB-Bezirksvorsitzende

SPD setzt auf frühen Bildungsstart

Hella Lopez

Kassel/Schwalm-Eder. Hella Lopez ist neue Beziriksvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD Hessen-Nord. Im Mittelpunkt der AfB-Bezirkskonferenz in Kassel standen Neuwahlen des Bezirksvorstands.

Die Kasselerin Lopez löst Lothar van Eikels im Bezirksvorstand, der aus beruflichen Gründen nicht erneut kandidierte. In den kommenden Jahren wollen sich die SPD-Bildungspolitiker mit einem breiten Themen-Spektrum beschäftigen.

Das von der AfB-Hessen-Nord entwickelte Konzept einer neuen Lehrerbildung werde weiter verfolgt und entwickelt. Daneben werde das Augenmerk auf zentrale Bereiche des unter dem Stichwort „Haus der Bildung“ entwickelten bildungspolitischen Programms der hessischen SPD liegen. Gute Bildung müsse schon bei der Kinderbetreuung beginnen, führte Hella Lopez aus.

Bereits in den Kindertagesstätten werde der Grundstein für die Lebenschancen gelegt. Damit das Angebot allen offen stehe, müsse der Besuch kostenfrei sein, denn die Frage der Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit stelle sich beim Übergang in die Schule.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Als stellvertretende Vorsitzende wurden Siegfried Gedig aus Bad Salzschlirf und Lothar van Eikels aus Melsungen gewählt.

Als Beisitzer gehören dem Vorstand an: Carolin Arbter (Kassel), Udo Amling (Gudensberg), Anke Bergmann (Kassel), Daniel Faßhauer (Bad Hersfeld), Thomas Faßhauer (Bad Hersfeld), Olga Fischer (Kassel), Wolfgang Hocke (Kassel), Stefan Kollmann (Fulda), Ertan Ozkan Melsungen), Hartmut Quehl (Felsberg), Klaus Rampold (Hersfeld-Rotenburg), Robert Szeltner (Baunatal), Monika Vaupel (Melsungen) Karsten Vollmar (Bad Hersfeld) und Jan-Patrick Witte (Kassel). (red)

Quelle: HNA

Kommentare