Sexueller Missbrauch: Ursulinenoberin sieht eher ein Männerproblem

+

Fritzlar. Die Fritzlarer Ursulinenschule war vom Skandal um den sexuellen Missbrauch von Messdienern durch einen Fritzlarer Priester betroffen. Der mutmaßliche Täter war Schulpfarrer an der Schule.

Die Oberin der deutschsprachigen Ursulinen, Schwester Ingeborg Wirz, äußerte sich im Gespräch mit unserer Zeitung zu dem Thema.

Missbrauch sei viel eher ein Problem von Ordensmännern als von Ordensfrauen wie den Ursulinen, sagte sie. Alle Fakten müssten auf den Tisch, allerdings sei Missbrauch kein Problem speziell von Ordensschulen. Sie erlebe auch keinen Vertrauensverlust bei Eltern und Schülern.

Sexueller Missbrauch widerspreche dem Geist der Ursulinenschulen, betonte Schwester Ingeborg Wirz. Denn gerade diese setzten sich solidarisch für Arme und Benachteiligte ein. Das geschehe in der direkten Nachbarschaft, aber auch weltweit.

So unterstützt die Fritzlarer Ursulinenschule eine Schule in Peru. Die Oberin war zum Fest nach Fritzlar gekommen, das zum 475. Jahrestag ihres Ordens veranstaltet worden war. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare