Marie Wagner und Dominik Hanse lieferten beim Schulwettbewerb die besten Ergebnisse ab

Sieben waren in Mathe Spitze

Viel Lob: Über die Leistungen beim Mathewettbewerb freuten sich die Schüler (von links) Maurice Hildebrand, Philipp Herwig, Dominik Hanse, Marie Wagner, Eliza-Rabea Hügli und Lena Röser sowie Schulleiter Dr. Dieter Vaupel (links) und Mathematik-Fachleiter Stefan Siemon (rechts) . Foto: nh

Felsberg. Lena Röser, Maurice Hildebrand, Dominik Hanse, Philipp Herwig, Marie Wagner, Eliza-Rabea Hügly und Lukas Tippel sind die besten Rechenkünstler der Felsberger Drei-Burgen-Schule. Sie haben beim Schulentscheid am besten abgeschnitten und werden beim Kreisentscheid in Melsungen mitmachen.

Lena Röser und Maurice Hildebrand gehen in die achte Hauptschulklasse, Dominik Hanse und Philipp Herwig sind Realschüler, Marie Wagner, Eliza-Rabea Hügly und Lukas Tippel besuchen den Gymnasialzweig.

48 Punkte sind möglich

Die Leistungen von Dominik Hanse und Marie Wagner seien besonders hervorzuheben, meint Mathematik-Fachleiter Stefan Siemon. Dominik erreichte bei maximal möglichen 48 Punkten 45, und Marie konnte in der schwierigsten Aufgabengruppe 41 Punkte erreichen. Erfreulich seien auch die Ergebnisse von Philipp Herwig, der in der B-Gruppe ebenfalls 41 Punkte verbuchen konnte, sowie von Eliza-Rabea Hügly und Lukas Tippel mit 40,5 Punkten. Punktzahlen ab 40 seien als sehr gute Leistungen einzustufen, meint Stefan Siemon.

Der Wettbewerb soll als eine landesweite Vergleichsarbeit den Schulen zeigen, wie die Leistungen ihrer Achtklässler im Verhältnis zu denen anderer Schulen einzuordnen sind. Der Test besteht aus acht Pflicht- und zwei Wahlaufgaben. Themen: Bruch- und Prozentrechnung, Dezimalzahlen, Zuordnungen, Konstruktionen und Flächenberechnung. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare