FWG sieht Probleme mit den Grünen

Schwalm-Eder. Einstimmig hat sich die Mitgliederversammlung der FWG Schwalm-Eder für die Fortsetzung der Koalition mit der SPD ausgesprochen.

Die Mitglieder zeigten sich jedoch überrascht, dass sich die SPD während ihres Parteitags dafür aussprach, die Grünen als weiteren Partner für eine Koalition zu gewinnen. Die Mitgliederversammlung sprach sich wegen der neuen Lage deshalb dafür aus, die Zusammenarbeit mit den Grünen unterhalb der beabsichtigten Koalition von SPD und FWG anzusiedeln.

„Ich sehe viele Schnittmengen mit den Grünen. Lediglich in der Verkehrspolitik und im nötigen Weiterbau der A 49 bis zum Anschluss an die A5 ist keine Einigung zu erwarten“, erklärt Willi Werner, Fraktionsvorsitzender der FWG Kreistagsfraktion. (red)

Quelle: HNA

Kommentare