Beim neuen Konzert der Gruppe ging es um das Ringen zwischen Engelchen und Teufelchen

Ten Sing: Showabend mit Hintergrund

Gesang, Bandmusik, Lichteffekte und vor allem eine gut erzählte Geschichte: Das war wieder die Show der Ten-Sing-Gruppe mit jungen Leuten aus der Schwalm. Foto: privat

Ziegenhain. „Monster Inside“, zu Deutsch vielleicht soviel wie „innerer Schweinehund“: Das war das Thema bei der jüngsten Ten-Sing-Aufführung in Ziegenhain. Die Jugendlichen aus Ziegenhain und Umgebung zeigten in der gut gefüllten Kulturhalle eine großartige Bühnenshow, teilte die Gruppe mit.

In fünf Spielszenen ging es um Engelchen, Teufelchen und den zwischen den beiden bestehenden Vertrag. Immer wieder beratschlagten sie die Hauptfigur per innerer Stimme und stritten sich um die Vorherrschaft, bis ihr Vertrag endgültig ausgelöscht wurde. Tänzerisch wurde eine beeindruckende Einlage abgeliefert, zu viert zeigte der Tanzworkshop eine tolle Bearbeitung von „Womanizer“ der US-Sängerin Britney Spears. Für einen guten Ton und beste Stimmung sorgte wieder einmal die Ten-Sing-Ziegenhain-Band, die mit 14 Liedern einiges zu bieten hatte und den Chor damit ordentlich auf Trab hielt.

Kontakt: Wer selbst erfahren möchte, was sich hinter dem Konzept verbirgt und wie es sich anfühlt, aktuelle Hits zu singen und auf einer Bühne vor 250 Leuten zu stehen, ist eingeladen zu den wöchentlichen Proben, montags, 18.30 bis 21 Uhr, Ev. Gemeindehaus Ziegenhain (Zur Schanze 16). (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare