Sirenen heulten: Brandmelder hatte alarmiert

Leimsfeld. Die Brandmeldanlage eines Unternehmens in Leimsfeld hatte am frühen Dienstagmorgen Alarm geschlagen. Das teilte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Michael Bühn auf Anfrage der HNA mit.

Deshalb alarmierten die Sirenen am Dienstag gegen 4.50 Uhr die Feuerwehren in Leimsfeld, Obergrenzebach, Frielendorf und Schönborn. Ausrücken musste letzlich allerdings nur die Wehr aus Leimsfeld, um die Brandmeldeanlage zurückzusetzen, sagte Bühn, da Mitarbeiter des Unternehmens rechtzeitig mitgeteilt hatten, dass es sich um einen Fehlalarm handele.

Insgesamt 19 Mal waren Frielendorfer Feuerwehren im vergangen Jahr ausgerückt und mussten wegen Fehlalarmierungen unverrichteter Dinge wieder abrücken. Anfang des Jahres hatte die Frielendorfer Gemeindevertretung beschlossen, dass die Betreiber von Brandmeldeanlage dafür künftig mit 510 Euro zur Kasse gebeten werden. Seitdem war das laut Bühn der erste Einsatz dieser Art. (syg)

Quelle: HNA

Kommentare