Sitzung in kleiner Runde: Spangenberger Parlament ist kleiner

Schnelles Internet, Tourismus, Finanzen: Dieses sind nur einige der Themen, die die Spangenberger Stadtverordneten während der neuen Legislaturperiode beschäftigen werden. Fotos: Archiv

Spangenberg. Die neue Legislaturperiode der Kommunalparlamente hat begonnen. Den Auftakt der konstituierenden Sitzungen machen Spangenberg und Malsfeld.Wir stellen vor, was sich verändert hat und welche Themen anstehen.

Die Spangenberger Stadtverordnetenversammlung ist das einzige Parlament im Altkreis Melsungen, das geschrumpft ist: Ab sofort treffen nur noch 23 gewählte Mandatsträger die Entscheidungen für die Liebenbachstadt.

Bislang waren es 31 Stadtverordnete. Sie hatten diese Entscheidung im Juli 2014 getroffen - während der morgigen konstituierenden Sitzung wird die Entscheidung öffentlich sichtbar.

Auch inhaltlich greifen zahlreiche Themen von der alten Legislaturperiode in die neue über. Einige Beispiele:

Finanzen

Sparen, sparen, sparen - diesem Motto hatten sich die Stadtverordneten in der vergangenen Legislaturperiode verpflichtet. Denn die Stadt steht unter dem Rettungsschirm und muss bis 2018 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. 2015 hatte die Stadt einen Schuldenstand von rund 36 Millionen Euro. Die Konsolidierung wird die Stadtverordneten weiterhin begleiten und ihre Entscheidungen in den kommenden Jahren beeinflussen.

Tourismus

In der vergangenen Legislaturperiode hatte das Stadtparlaments mehrheitlich entschieden, aus der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Melsunger Land (TAG) auszutreten. Deshalb stellt sich jetzt die Frage: Wie wird sich die Stadt künftig touristisch vermarkten? Dazu werden die Stadtverordneten ein Konzept erarbeiten müssen.

Familienfreundlichkeit

Will eine Kommune dem demografischen Wandel entgegenwirken, muss sie für Familien attraktiv sein: Genügend Krippen- und Hortplätze sowie intakte Spielplätze sind nur einige Stichworte. Schnelle Internetverbindung im gesamten Stadtgebiet ist ebenso wichtig, damit insbesondere die Spangenberger Stadtteile künftig nicht veröden. • Parlament Spangenberg: konstituierende Sitzung am Donnerstag, 14. April, 19.30 Uhr, Infozentrum Burgsitzschule. Die Sitzung ist öffentlich.

Quelle: HNA

Kommentare