Seniorennachmittag mit über 220 Gästen

Mit Sketchen und Gesang für alle

Ehrung der Ältesten: Maria Elisabeth Pfalzgraf und Johann Heinrich Stumpf mit Pfarrer Thomas Lux, Bürgermeister Andreas Schultheis und Pfarrer Matthias Müller (h. v. l.). Foto: privat

Schrecksbach. Über 220 Senioren begrüßte Bürgermeister Andreas Schultheis jüngst zum Seniorennachmittag in der Mehrzweckhalle Schrecksbach. Ein unterhaltsames, vielfältiges Programm wurde den Gästen geboten, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Kinderchor unter der Leitung von Evelyn Michel stimmte die Gäste mit seinen Liedvorträgen auf den Nachmittag ein.

Nach dem Grußwort von Pfarrer Thomas Lux begeisterten die Kinder der Volkstanzgruppe Röllshausen unter der Leitung von Cornelia und Carsten Lang mit ihren Darbietungen. Der Gesangverein Röllshausen erfreute mit seinen Liedvorträgen – und der Einladung zum gemeinsamen Singen eines Kanons folgten die Senioren gern, heißt es weiter. Heitere und besinnliche Vorträge gab es von Gerda Leiser und Gerhard Dickel aus Röllshausen zu hören.

Duo vom Verkehrsverein

Ihren ersten Auftritt beim Seniorennachmittag hatten die „Sonntagssinger“ aus Holzburg. Mit über 50 Sängern luden sie zum gemeinsamen Singen ein.

Lustig ging es zu, bei dem Sketch „Ach Heinrich“. Herrlich humorvoll vorgetragen von Katja Kraus und Sebastian Jacobmeyer vom Verkehrsverein Röllshausen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der Schwälmer Bläck Fööss. „Wisst ihr noch vor 40 Jahren“ lautete der Titel, gesungen von Anni Schäfer, Anni Schmerer, Anneliese Steinbrecher, Gisela Seim und Roswitha Hofem.

Die ältesten Teilnehmer an diesem Nachmittag waren Maria Elisabeth Pfalzgraf und Johann Heinrich Stumpf. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Manfred Kasper. (red)

Quelle: HNA

Kommentare